3. Maschinensicherheit in den USA

null

Im Jahre 1970 erließ der Kongress ein Gesetz mit dem Namen „Occupational Safety and Health Act“ (OSHA). Es hat zur Aufgabe, bestehende Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen am Arbeitsplatz zu reduzieren und existierende Arbeitschutzregelungen ständig zu verbessern. Als verantwortliche und überwachende Behörde wurde die Occupational Safety and Health Administration (OSHA) eingesetzt.

Der folgende Text gibt einen Überblick über die wesentlichen US-amerikanischen Regelwerke und Normen im Bereich Maschinensicherheit und ersetzt nicht das intensive Studium der jeweiligen Dokumente. Er erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch lässt sich ein Rechtsanspruch ableiten. Die jeweiligen aktuellen regionalen Vorschriften oder maschinenspezifischen Normen sind grundsätzlich zu beachten.